INKLUSIVA im Dialog mit „RheinAssistenz UG (haftungsbeschränkt)“

Frage 1: Wer sind Sie und warum nehmen Sie an der INKLUSIVA teil?

Antwort: Die RheinAssistenz ist ein Assistenzdienst mit Sitz in Mainz. Seit unserer Gründung treten wir dafür ein, die Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung durch unsere Assistenz zu fördern. Unser Gründer Lukas, selbst ein Mensch mit Behinderung, nimmt die besondere Perspektive unserer Kunden ein, während ein Team aus größtenteils ehemaligen Assistenten die konkreten Erfahrungen aus der Arbeit mit in den Alltag des Dienstleisters bringt. Durch die Abteilungen „Persönliche Assistenz“, „AssistenzPlus“ und „Integrationshilfe“ bedienen wir die unterschiedlichen Voraussetzungen hinsichtlich des Assistenzbedarfs von Kindern und erwachsenen Menschen mit geistigen und körperlichen Einschränkungen. Wir möchten uns bei diesem Forum einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.

Frage 2: Wie frei und selbstbestimmt sind Assistenznehmer*innen in der persönlichen Assistenz?

Antwort: Unsere Assistenznehmer*innen teilen sich die inhaltlichen und koordinativen Aufgaben mit uns, der Abteilung „Persönliche Assistenz“ der RheinAssistenz. Dabei sind unsere einzelnen Teams aus Koordinator*in und Assistent*innen und unsere Unterstützungsleistungen so unterschiedlich, wie die Menschen, die sich für unsere Dienstleistung entscheiden. Mit den Worten eines Assistenznehmers der RheinAssistenz gesprochen: „In der persönlichen Assistenz gebe ich einen Teil meiner Freiheit und Privatsphäre auf, um allein, frei und selbstbestimmt leben zu können.“ Kommunikation auf Augenhöhe ist dabei zentral für unsere Arbeit mit unseren Assistenznehmer*innen. Von Beginn einer Assistenz an bleiben wir im regelmäßigen und persönlichen Austausch.

Frage 3: Wie ist es möglich, dass ich mich als Mensch mit kognitiven Einschränkungen rund um die Uhr sicher fühle und mein Leben so leben kann wie ich es möchte?

Antwort: Durch das Angebot der Abteilung AssistenzPlus der RheinAssistenz wirst du von Assistenzgeber*innen im Alltag begleitet. Unsere Leistung ist auf dich zugeschnitten, sodass du sicher sein kannst, Assistenzgeber*innen an deiner Seite zu haben, zu denen du ein vertrauensvolles Verhältnis aufbauen kannst. Damit du dich in deinem Unterstützernetzwerk gut aufgehoben fühlst, bezieht dein Team dich und dir wichtige Personen in Entscheidungsprozesse u. ä. ein. Wir möchten dich mit unserer pädagogischen Arbeit unterstützen, alltägliche Herausforderungen anzunehmen und gemeinsam lebensweltorientierte und hilfreiche Maßnahmen zu entwickeln. Dabei sehen wir dich als Expert*in eigener Sache. Dementsprechend ergeben sich die Aufgaben der Assistenzgeber*innen aus deinen Bedürfnissen und Wünschen.

Frage 4: Was zeichnet unsere Arbeit in der Integrationshilfe aus?

Antwort: Unser interdisziplinäres Team aus Integrationshelfer*innen unterstützt Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichsten Beeinträchtigungen bei ihrem Besuch in Kindertagesstätten und Schulen. Es ist uns ein Anliegen, die bestmögliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen in ihrer jeweiligen Situation zu erwirken. Deshalb treten wir für einen offenen Dialog und transparentes Handeln mit den Eltern, Einrichtungen und Kooperationspartnern ein. Unsere Arbeit stützt sich auf folgende Säulen:
– die Teilhabe, Partizipation und Selbstbestimmung der Kinder und Jugendlichen zu stützen
– die Eltern in ihren Bedürfnissen ernst zu nehmen
– die Anliegen der Einrichtungen mit unserer Arbeit abzustimmen
– alle Beteiligten des Helfersystems mit ihren Ressourcen sinnvoll zu vernetzen

Logo der RheinAssistenz UG

Aussteller_in
RheinAssistenz UG (haftungsbeschränkt)

Eine Gruppe an Menschen mit blauen Oberteilen der Rhein Assistenz. Eine der Personen fährt im Rollstuhl, die anderen laufen.